Frauenbund Würzburg

  • Frauensolidarität
  • Verantwortung
  • Lohngerechtigkeit
  • Glaube
  • Weihe

    Herzlich willkommen beim Katholischen Deutschen Frauenbund im Diözesanverband Würzburg e.V. 

    Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Themen und Aktionen!

    KDFB Diözesanverband Würzburg e.V.: Standpunkt zur Verurteilung der Oberzeller Schwester

    Anlässlich des Weltflüchtlingstag am 20.06. rufen wir Regierungen und Gesellschaft dazu auf, Geflüchtete an allen Lebensbereichen teilhaben zu lassen. Der Schutz des Menschen ist ein Grundrecht, das ...

    KDFB zum Internationalen Tag der Pflege: Pflege ist system- und lebensrelevant

    „Die System- und Lebensrelevanz von Pflege, die täglich von hauptberuflichen Kräften in Kliniken, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowie von pflegenden Angehörigen geleistet wird, ist ...

    Offener Brief an Bischof Dr. Franz Jung

    Vor einer Woche bekam Bischof Franz Jung einen Brief mit Wünschen und Forderungen an eine zukunftsorientiert, gerechte und dialogfähige Kirche ...

    Arbeitsgemeinschaft Familien in Würzburg startet mit Plakataktion für Familien ins Jubiläumsjahr

    Viele bunte Polaroids erzählen vom (Corona-)Lebensalltag von Familien: von sich ins Zeug legenden Papas, dem Multitalent Mama und tobenden Kids. Sie alle formen sich zu einem Herz und haben ein großes ...

    Nachschau: "Die Stunde der Frauen" - Livestream im Netz

    Am vergangenen Samstag den 24. April 2021 fand in Wiesentheid der diesjährige Tag der Diakonin mit einem Frauengottesdienst und Vortrag von KDFB Vivepräsidentin Birgit Mock statt ...

    KDFB fordert Nachbesserungen beim Lieferkettengesetz

    „Das Lieferkettengesetz bedeutet Solidarität und Gerechtigkeit und muss für alle Unternehmen gelten ...

    Mariaschweigenicht

    Der Frauenbund setzt sich ein für eine gleichberechtigte und moderne Kirche ein. 
    Mit seiner Aktion „Maria schweige nicht“ knüpft er an die Forderungen von „Maria 2.0“ an: 

    • Gleichberechtigung von Frauen in der katholischen Kirche
    • Forderung nach Zugang zu allen Weiheämtern für Frauen
    • Konsequente Offenlegung und strafrechtliche Verfolgung
      von allen Missbrauchsfällen innerhalb der Kirche
    • Infrage stellen des Pflichtzölibates
    • Anpassung der kirchlichen Sexualmoral an die Lebenswelt der Menschen

    Lesen Sie hier mehr zur Aktion „Maria schweige nicht“.

    Engagiert

    „engagiert“ probelesen

    Maria

    Maria schweige nicht

    Solibrot

    Jetzt mitmachen

    Standpunkte

    Standpunkte

    Theo

    FrauenGedanken

    ­