Frauenbund Würzburg

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) unterstreicht aus Anlass des Internationalen Gedenktags „NEIN zu Gewalt an Frauen“ (25. November) seine Forderungen nach Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen. „Gewalt gegen Frauen ist ein Verstoß gegen die Menschenwürde. Sie ist diskriminierend und verhindert Gleichberechtigung“, erklärt KDFB-Präsidentin Dr. Maria Flachsbarth.

VerbraucherService fordert Pflichtabgabe für Kunststoffprodukte

Am Freitag, den 11. November 2016 fand die Delegiertenversammlung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Diözesanverband Würzburg e.V. statt.

KDFB trifft sich zur großen Studientagung: Neben dem Thema Gender stand das neue Schwerpunktthema des Verbandes „selbst • bewusst • offen, Ich-die Andere(n) – und ein Wir?“ im Fokus.

Die Berliner Compagnie, die letztes Jahr auf Einladung der Verbände im Bistum war, ist am 23.11. mit einem anderen Stück in Elsenfeld zu Gast. Wenn Sie möchten können Sie diese Information gerne an mögliche Interessierte weitergeben.

Mit aller Entschiedenheit verurteilt der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) jegliche Äußerungen und Taten von Hass und Gewalt gegenüber Geflüchteten, ehrenamtlichen und hauptberuflichen Helferinnen und Helfern sowie gegenüber Vertreterinnen und Vertretern der repräsentativen Demokratie, die sich für gelingende Integration und ein angstfreies Miteinander in der Gesellschaft einsetzen.

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) fordert in einer aktuellen Stellungnahme Verantwortliche in der Politik, bei den Sozialversicherungsträgern, im Gesundheitswesen und in der medizinischen Forschung sowie Arbeitgeber und Gewerkschaften auf, eine geschlechterbezogene Gesundheitserhaltung, -förderung und -versorgung für alle Frauen umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Sein 105. Gründungsjubiläum feierte der Bayerische Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) gestern, Samstag 08.10.2016, in München. 1.000 Gäste kamen zur großen Geburtstagsparty in den Räumen des Bayerischen Rundfunks. „Das FrauenZukunftsFest des KDFB zeigt die große Vielfalt, in der unser Verband und unsere 170.000 Mitglieder die Gesellschaft gestalten und offen halten für Neues“, so die KDFB-Vorsitzende Elfriede Schießleder.

Das Bildungswerk des KDFB Diözesanverbandes Würzburg e.V.: ist ein anerkannterBildungsträger und stellt sich seit 2007 einer externen Prüfung zur Zertifizierung.

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Maria

Maria schweige nicht

Solibrot

Jetzt mitmachen

Standpunkte

Standpunkte

Theo

FrauenGedanken

­