Frauenbund Würzburg

Liebe Frauenbundfrauen, liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage,derzeit sind bei uns 1 ½ Stellen in der Geschäftsstelle unbesetzt. Die Antragsverfahren bei den Verantwortlichen des Bistums Würzburg laufen, jedoch ist derzeit nicht klar, wann die Stellen wieder besetzt sein können. Aufgrund dieser Ausnahmesituation sehen wir uns leider gezwungen, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen:

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) lobt zum fünften Mal gemeinsam mit dem Deutschen Evangelischen Frauenbund (DEF) den Ökumenischen Frauenpredigtpreis aus. Das Motto lautet: „Eins sein in Christus“ und bezieht sich auf den Bibeltext Galater 3,26-28. Schirmfrau der Aktion ist Annette Schavan, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl.

Ohne Plastikmüll durch die Fastenzeit – mit der Aktion „7 Wochen miteinander Plastikfasten“ möchte der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) auf den massenhaften Einsatz von Kunststoffen aufmerksam machen und zur bewussten Einsparung motivieren.

Frau Hildegund Braun ist am 24. Januar im Alter von 94 Jahren im Haus Lehmgruben, Marktheidenfeld, verstorben. Sie war Mitbegründerin des Katholischen Frauenkreises in Marktheidenfeld und 16 Jahre dessen erste Vorsitzende.

Über seine neue Facebookseite „VSB für Flüchtlingshelfer“ informiert der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) regelmäßig über für Flüchtlinge relevante Verbraucherthemen. Adressaten sind neben den Flüchtlingen auch Helfer und Helferkreise.

Der Sachausschuss „Mission – Gerechtigkeit – Frieden“ des Landeskomitees der Katholiken in Bayern hat einen Informationsflyer „Gemeinsam für eine zukunftsfähige Welt“ erarbeitet. Er möchte über aktuelle Themen der Einen Welt informieren und anregen, in diesem Bereich aktiv zu werden, zumal jetzt im Vorfeld der Bundestagswahlen.

Am 14. September 2017 findet unsere Diözesanwallfahrt in Mömlingen statt.

Köln/Nals (Südtirol), 1.2.2017 - Ein klares politisches Bekenntnis zu einem offenen, solidarischen Umgang mit Flüchtlingen haben Vertreterinnen der deutschsprachigen katholischen Frauenverbände bei ihrem Präsidientreffen Ende Januar in Nals, Südtirol, abgegeben. Die Frauen aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz, die insgesamt rund eine Million Mitglieder vertreten, sprachen sich gegen „rhetorische Aufrüstung“, gegen „populistische Tendenzen“ und das „Schüren von Ängsten“ aus: „Wir ermutigen unsere Mitglieder, weiter politische Verantwortung zu übernehmen, Populismus und Angstmacherei entgegenzutreten und zur rhetorischen Abrüstung beizutragen“, so die Vertreterinnen der fünf Verbände in einer gemeinsamen Presseerklärung. In allen Frauenverbänden gibt es zahlreiche Initiativen zur Unterstützung und Integration von Flüchtlingen auf unterschiedlichen Ebenen. Für den Katholischen Deutschen Frauenbund e.V. (KDFB) nahmen die Vizepräsidentinnen Christine Boehl und Sabine Slawik am Präsidientreffen teil.

Das Bildungswerk des Bayerischen Landesverbandes des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) wird in diesem Jahr 40 Jahre. Wichtiges Anliegen bei der Gründung des Bildungswerkes war, offene Erwachsenenbildung speziell für Frauen zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können.

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V. (KDFB) begrüßt die Pläne zur Einführung des Rechtsanspruchs auf befristete Teilzeit als wichtige Stellschraube für die Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit, Familie und Ehrenamt im Lebensverlauf.

Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastik ist praktisch und preiswert und besonders in Form vielseitiger Verpackungen unerlässlich geworden. Doch die Herstellung ist energie- und ressourcenaufwändig. Gerät Plastik in die Natur, birgt es schwerwiegende Gefahren für Mensch und Umwelt. Auf diese Problematik und die Handlungsmöglichkeiten machte der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) in der Ausstellung „Plastikmüll vermeiden – Für Mehrfachnutzung“ vom 22. bis 29. November 2016 in der Würzburger Beratungsstelle aufmerksam.

Engagiert

„engagiert“ probelesen

Maria

Maria schweige nicht

Solibrot

Jetzt mitmachen

Standpunkte

Standpunkte

Theo

FrauenGedanken

­